Am 05. März 2020 wird um 10 Uhr ein landesweiter Probealarm der stationären Sirenen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Kreis Wesel (pd). Ziel ist es dabei, der Bevölkerung die Bedeutung der Signale und die damit verbundenen Verhaltensweisen näherzubringen. Gleichzeitig wird so festgestellt, inwiefern Defizite bei der Technik bestehen und ob die Signale überall zu hören sind. Im Kreis Wesel werden rund 165 Sirenen eingesetzt.

Der Probealarm beginnt und endet jeweils mit dem ein-minütigen Dauerton für „Entwarnung“. Dazwischen ertönt der ein-minütige auf- und abschwellende Heulton für die Warnung „Gefahr“.

Im Falle eines größeren Schadensereignisses erhalten Sie Informationen zum Schadensgeschehen online unter www.kreis-wesel.de oder unter Tel. 0800 – 1204000. Der Telefonanschluss ist am Donnerstag, den 05. März, von 10 bis 13 Uhr besetzt.

Hier werden Hinweise darüber entgegengenommen, ob einzelne Sirenen möglicherweise nicht zu hören waren. Wenden Sie sich auch bei Rückfragen zum Sirenenalarm an diese Nummer. Anregungen aus der Bevölkerung werden gern entgegengenommen.

Ein Faltblatt des Kreises, das an alle Städte und Gemeinden verteilt wurde, informiert ebenfalls über die Sirenensignale.

Bitte beachten Sie im Ernstfall folgende Verhaltensweisen bei Ertönen der Warnsignaltöne:
·        Ruhe bewahren
·        Gebäude/Wohnung aufsuchen
·        Türen und Fenster schließen
·        Radio einschalten (Radio KW 91,7/107,6 MHz) (für einen möglichen Stromausfall wird empfohlen, ein Radio mit Batteriebetrieb und mit Reservebatterien bereitzuhalten)
·        Informationen beachten
·        hilflose Personen und ausländische Mitbürger/-innen informieren.

Vorheriger ArtikelÖffnungszeiten Gemeinde Schermbeck – Karneval 2020
Nächster ArtikelStammtisch findet einmal im Monat statt
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen