Den ersten Kunstomaten mit Bilder zum Mitnehmen gibt es in Schermbeck ab sofort an der Turmstation in Bricht

Die letzten Jahre fanden um diese Jahreszeit in der Turmstation „Alter Postweg“ in Schermbeck Bricht Kunstausstellungen statt. Doch in diesem Jahr ist alles anders.

„Die Corona Krise fordert uns heraus neue Wege zu gehen“. In Zusammenarbeit mit der Dorstener Künstlerin Stefanie Szukowski wurde ein alter Zigarettenautomat zu einem Kunstomaten umgewandelt.

Kunstomat_Turmstation Bricht Martin Splitt

„Die Besucher des Turmes haben somit weiterhin Gelegenheit sich mit Kunst auseinander zu setzen, aber zum Mitnehmen in kleinen Schachteln.“ so Martin Splitt, Eigentümer der Turmstation. Die Unikate, aktuell von Szukowski erstellt, beispielsweise kleine Aquarelle, können nun gegen die freiwillige Zahlung von 4 € aus dem Automaten gezogen werden. Der Erlös ist für die Erhaltung des Turmes bestimmt.

www.turmstation-schermbeck.de

www.instagram.com/stefanieszukowski

Vorheriger ArtikelSchermbeck: Zwei Einsätze für die Feuerwehr am Samstag
Nächster ArtikelFußgängerin flüchtet nach Zusammenstoß mit Fahrradfahrer
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen