Ungewöhnlich früh – um 14.39 Uhr – holte der 55-jährige Kriminalhauptkommissar Rainer Gardemann einen w i n z i g e n Rest des Vogels von der Stange, nachdem fünf Minuten vorher Herbert Fellmann den gesamten Vogelrumpf (bis auf den winzigen Splitter) heruntergeholt hatte und die Zuschauer schon mächtig jubelten.

Kurze Zeit vor seinem „goldenen Schuss“, hier auf dem Foto um 13.52 Uhr,  war Gardemann noch an der Vogelstange in Altschermbeck in guter Feierlaune zu sehen. Ob er da bereits schon eine Vorahnung hatte, dass er eine halbe Stunde später neuer Schermbecker König  sein wird?

Ob Rainer Gardemann hier im Gespräch mit Johannes böcken und Ernst Christoph Grütr schon wusste, dass er kurze Zeit König von Schermbeck 2015 ist?
Rainer Gardemann eine halbe Stunde vor seinem Königsschuss noch im Gespräch mit Johannes Böckenhoff und Ernst-Christoph Grüter in Altschermbeck.
TEILEN
Vorheriger ArtikelErst Präsident – jetzt König
Nächster ArtikelSo schön feierten die Altschermbecker an Vogelstange
Heimatreporter

Unter der Artikel-Kennzeichnung „Heimatreporter“ postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck.
Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks „Radio Kreis Wesel“, darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des „Schermbecker Schaufenster“. Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den „Rheinland-Taler“ des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here