Kirchengemeinden laden zum ökumenischen Fastenessen ein

Schermbeck Das 22. ökumenische Fastenessen findet am Sonntag (8. März) zwischen 11 und 14 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Kempkesstege statt.
Von 1994 bis 2010 fand das Fastenessen nur im Marienheim statt. Seit 2011 erfolgt der Wechsel zwischen dem Marienheim und dem Gemeindehaus der Georgsgemeinde in der Kempkesstege. Vorbereitet wird das 22. ökumenische Fastenessen von einem Team evangelischer und katholischer Christen der beiden Schermbecker Pfarrgemeinden St. Georg und St. Ludgerus.
Den Teilnehmern wird ein Drei-Gänge-Menü aus Pellkartoffeln, Heringsstipps und Quarkzubereitungen und Mineralwasser angeboten. Spender für Heringsstipp oder Kräuterquark werden noch gesucht.
Eine freiwillige Spende ist für die Hilfswerke „Misereor“ und Brot für die Welt“ bestimmt. H.Sch.

Vorheriger ArtikelKFD – Freude – ausgelassen feiern
Nächster ArtikelPressefotograf im Un-Ruhestand – Ralph Heeger macht in Kunst
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.