Das Schützenfest in Altschermbeck kann kommen.

Damit alles für das Schützenfest tipptopp aussieht, haben die Männer am Denkmal und am Festplatz so einiges geschafft.

Im Kollektiv wurde dafür kräftig renoviert, geputzt, geschrubbt und aufgeräumt. Die „gute Stube“ soll ja schließlich ansehnlich aussehen, sodass sich das amtierende Königspaar Renè Kemper und Miriam Dräger sowie die Throngemeinschaft und die zahlreichen Besucher während der Schützenfesttage von Samstag, 13. Juli bis Montag dort wohlfühlen.

Kilian Festplatz Altschermbeck renoviert
Nach getaner Arbeit: Der Vorstand und die Offiziere Altschermbeck. Foto: Daniel Bosse

Ein ansehnlicher Festplatz mit „Wohlfühlklima“ ist den Altschermbecker Offizieren und den Vorstandsmitgliedern sehr wichtig. Und deshalb hieß es auch seit mehreren Wochen: raus aus dem guten Zwirn und rein in die Arbeitshose.

Wie in jedem Jahr gab es auch diesmal wieder für die Aktiven, bestehend aus Offizieren und Vorstandsmitgliedern, reichlich viel zu tun. Sowohl am Ehrenmal, als auch auf und vor dem Festplatz wurde einiges gemacht und erneut.

Große Einsatzbereitschaft

Für die große Einsatzbereitschaft bedankte sich der Präsident Gregor Zens bei allen Offizieren und Vorstandsmitglieder am Mittwochabend mit einem gemütlichen Beisammensein bei kühlen Getränken. „Ich weiß noch, als wir hier anfingen zu pflastern, fing es pünktlich um neun Uhr wie aus Eimern an zu schütten. Unser König schlug vor, komm, wir gehen wie zu O, was wir natürlich nicht gemacht haben, sondern wir haben stramm unseren Mann gestanden und die Arbeiten voll durchgezogen“, sagte Präsident Zens am Ende der Auf- und Reinigungsaktionen.

Kilian Festplatz Altschermbeck renoviert
Neues Wappen ziert den Eingangsbereich zum Festplatz.

Einladend und repräsentativ sieht es nun rund um den Festplatz aus. Neben neuen Lampen, die Fundamente wurden bereits im letzten Jahr gegossen, wurde nicht nur die Einfahrt des Festplatzes neu gepflastert und modernisiert, sondern gleichzeitig noch das Vereinswappen der Kiliangilde Altschermbeck mit in die neue Pflasterung verlegt.

Darüber hinaus bedankt sich Gregor Zens nicht nur bei seinen Schützenbrüdern, sondern auch bei allen externen Gönnern und Sympathisanten sowie bei den Ex- und denjenigen, die noch König werden möchten, für die zahlreiche Unterstützungen und den unermüdlichen Arbeitseinsatz.

Vorheriger ArtikelKabarett-Trio STORNO zum ersten Mal in Marienthal
Nächster ArtikelWeidetierprämie für Ziegen- und Schafhalter
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen