Zu wenig Wasser – Karpfen erstickten

Zahlreiche tote Fische entdeckten die Mieter des ehemaligen Angelteichs am Brückenweg, hinter dem Biergarten Zenker.

Die Ursache des Fischsterbens sei wohl, so der Mieter des Geländes, auf zu wenig Wasser im Teich zurückzuführen. Warum der Teich binnen kurzer zeit plötzlich so wenig Wasser hatte, konnte sich der Mieter nicht erklären.


Erstaunt allerdings war der Mieter darüber, dass sich überhaupt so viele Karpfen in dem ehemaligen Angelteich befanden.
Die Teiche werden schon seit vielen Jahren nicht mehr von Anglern benutzt. Das komplette Gelände ist vermietet und wird nur für private Zwecke genutzt.


Einen Überblick über die Situation verschaffte sich die herbeigerufene Dorstener Feuerwehr, die zu dieser Zeit ganz in der Nähe einen Löscheinsatz hatte. Da es sich hierbei allem Anschein nach, so der Mieter,  nicht um ein Fischsterben durch Umweltschäden handelte, sei die Feuerwehr nach kurzer Zeit wieder abgezogen.
Der Mieter hat nun die Aufgabe, die erstickten Fischkadaver aus dem Teich zu holen und fachgerecht zu entsorgen. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here