Einleitung: Beim Kreisturnier und bei einigen anderen Turnieren der Umgebung konnten die Gahlener Aktiven wieder viele Siege und Platzierungen einheimsen…

Artikel-Langtext: So startete Julian Engeland vom RV Gahlen beim Kreisturnier Wesel in Obrighoven in einer Kombinierten Prüfung aus Dressurreiter-, Springreiter- und Geländereiterwettbewerb. Mit den Plätzen vier und fünf in der Dressur und im Springen freute er sich am Ende mit Pony Dreamboy über Rang sechs in der Gesamtwertung.

In der Mannschaftswertung belegte die Gahlener Mannschaft mit Jasmin Lehmbruck, Pia Linneweber und Julian Engeland Rand zwei. Weitere Ergebnisse erzielte Julian Engeland in Brünen im Dressurreiterwettbewerb und Platz vier, sowie im Reiterwettbewerb in Essen mit Rang zwei. Auf diesem Turnier erzielte er im Dressurreiterwettbewerb noch Platz dreizehn. In Kirchhellen startete Julian Engelang ebenfalls im Reiterwettbewerb und Dressurreiterwettbewerb und belegte mit Dreamboy die Plätze zwei und acht.

Im Dressurreiterwettbewerb in Oberhausen belegte er Platz vier, bevor er sich in der E-Dressur über Rang drei freuen durfte. Bruder Marius Engeland startete unterdessen mit Rusty im E-Springen in Hünxe und erzielte hier Rang sechs. Zu einem echten Dauerbrenner in den Platzierungen hat sich Verena Leimner entwickelt. Die Gahlenerin siegte in Hiesfeld mit Cassius Clay in der Springpferdeprüfung der Klasse A für junge Pferde souverän mit der Wertnote 7,8.

In Kirchhellen startete Kim Kubla mit Vienna in der E-Dressur und im E-Stilspringen. In diesen beiden Prüfungen erzielte sie die Plätze zwei und drei. Kristin Rittmann belegte in Oberhausen in der M-Dressur mit Rossinio den fünften Rang, bevor sie mit Florestina zum Turnier nach Rheurdt aufbrach und dort die Sichtung zum Raiffeisen Markt Cup, eine Dressurreiterprüfung der Klasse L, gewinnen konnte.

Julia Busch konnte in Rheurdt die Sichtung zum Raiffeisen Markt Cup im Springen gewinnen. Ebenso belegte sie Platz sechs im A**-Springen in Kirchhellen. Oliver Mario Senf startete mit seinem Pony Steverheides Dondrup in Bruckhausen und belegte in der E-Dressur und im Springreiterwettbewerb jeweils Platz vier. Über Platz fünf freute er sich im E-Springen. Den Springreiterwettbewerb in Dorsten konnte der Gahlener gewinnen, während seine Mutter Nicole Senf bei diesem Turnier mit Captain Jack Platz fünf in der A*-Dressur erzielte. In Kirchhellen belegte Oliver dann im E-Springen und im Dressurreiterwettbewerb Platz zwei. In zwei E-Dressuren erritt er sich die Plätze drei und zehn.

Vorheriger ArtikelSchermbeck-Online.TV – Hausputz bei den Schützen
Nächster ArtikelEinsatz Brand einer Hecke Landwehr
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen