Mehr als 8.500 Euro Spenden für RVR-Pflanzmaßnahmen in der Metropole Ruhr

Essen/Metropole Ruhr (idr). 8.577 Euro Spenden für mehr Bäume sind beim Regionalverband Ruhr (RVR) eingegangen.

Vor gut einem Monat hatten der Verband und sein Eigenbetrieb RVR Ruhr Grün die Bürger in der Metropole Ruhr aufgerufen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für jeden gespendeten Euro forstet RVR Ruhr Grün einen Quadratmeter Wald auf. Mehr als 100 Menschen kamen dem Aufruf nach.

Mit dem Geld sollen in der Haard Eichen und Esskastanien gesetzt werden – zwei Baumarten, die gut mit höheren Temperaturen und weniger Wasser zurecht kommen. Zur Pflanzaktion im Herbst werden alle Spender eingeladen.

Lichtung im Wald uefter Mark

Einer kürzlich erschienenen Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich zufolge sind Aufforstungen eine wirksame Maßnahme für den Klimaschutz. Wenn Bäume wachsen, nehmen sie Kohlenstoffdioxid aus der Luft auf und binden den Kohlenstoff des Treibhausgases in ihrer Biomasse. Was im Holz gebunden ist, kann dem Klima nicht mehr schaden.

Mit mehr als 18.000 Hektar Wald- und Freiflächen ist der RVR einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Deutschland.

Waldgebiete wie die Haard und die Hohe Mark im Kreis Recklinghausen, die Kirchheller Heide in Bottrop, die Üfter Mark im Kreis Wesel und der Emscherbruch in Gelsenkirchen werden von RVR Ruhr Grün gepflegt und nachhaltig bewirtschaftet.

Jedes Jahr wird erheblich in die Aufforstung investiert, 2019 sollen insgesamt bis zu 500.000 Bäume gepflanzt werden. Ziel ist es, standortgerechte, stabile und möglichst strukturreiche Wälder zu schaffen, die sich den Klimaänderungen mit heißen, trockenen Sommern, Starkregen oder Sturm anpassen können.

Infos: www.rvr.ruhr

Vorheriger ArtikelGeselligkeit am runden Tisch in Uefte
Nächster ArtikelZwei neue Termine St. Ludgerus
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen