Schermbeck – Nach dem tödlichem Verkehrsunfall am Mittwoch, konnte nun die Identität des Fahrers geklärt werden. Polizei sucht Ersthelfer

Schermbeck (ots) – Wie bereits berichtet, kam am Mittwoch gegen 14.10 Uhr das Auto eines zunächst unbekannten Mannes von der Fahrbahn der B 58 in Schermbeck ab und prallte gegen einen Brückenpfeiler.

3.10.2018. Tödlicher Unfall Schermbeck Bricht

Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Polizeibeamte konnten nun die Idendität des Autofahrers klären. Es handelt sich um einen 54-jährigen Mann aus Hünxe. Da die Unfallursache weiterhin unklar ist, sucht die Polizei nun weitere Zeugen, insbesondere die Personen, die dem Mann zur Hilfe eilten und sich nach Eintreffen des Rettungswagens und des Notarztes von der Unfallstelle entfernten.

Sie werden gebeten, sich bei der Polizei in Dinslaken unter der Telefonnummer 02064 / 622-0 zu melden.

Vorheriger ArtikelPolizei ermittelt Täter. Motiv noch unklar
Nächster ArtikelLandrat reist mit vollem Terminkalender nach München
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen