Anpassung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in Gahlen-Besten fordert die CDU-Ratsfraktion und der CDU-Ortsverband Gahlen in einem Schreiben an den Bürgermeister.

Sie sprechen sich für die zulässige Höchstgeschwindigkeit für die Durchfahrt in Gahlen-Besten aus, diese auf 50 km/h anzupassen.

Ihr Begründung dazu:

Die Durchfahrt in Besten stellt zum jetzigen Zeitpunkt einen erheblichen Gefahrenschwerpunkt dar, weil die festgesetzte zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h von einem Großteil der Motorradfahrer und einigen PKW Fahrern nicht eingehalten wird bzw. weil selbst beim Einhalten dieser Höchstgeschwindigkeit eine Gefährdung von Fußgänger und Radfahrern, aufgrund des fehlenden Rad und Fußwegs, von Fahrzeugführern kaum vermieden werden kann. Dies trifft insbesondere auf den Schwerlastverkehr gerade in den Kurvenbereich zu.

 

 

Vorheriger ArtikelKleider- Spielzeugmarkt
Nächster ArtikelTurmverein- jung und erfolgreich
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse