Während des Übungsdienstes des Löschzuges Altschermbeck mussten der Löschzug um 20:24 Uhr zum Brannenweg (alte Bahnstrecke in Richtung Dorsten) ausrücken.

Hier brannte ein Jäger-Hochsitz in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde unter Atemschutz durch die Vornahme eines C-Rohres abgelöscht.

Hochsitz in Schermbeck brannte
Foto: Feuerwehr

Im Anschluss wurde der völlig zerstörte Hochsitz mittels Kettensäge zerkleinert. Der Bereich um den Hochsitz wurde massiv gewässert.

Die Einsatzstelle konnte den herbeigerufenen Jagdaufseher gegen 21:50 Uhr übergeben werden. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Gestriger Einsatz erfordert Nachlöscharbeiten

Am Sonntagmittag (12:03 Uhr) meldeten Passanten über die Leitstelle Recklinghausen zur Leitstelle Wesel einen Waldbrand im Bereich der Einsatzstelle Brannenweg von gestern Abend. Hier wurde von einem Fahrzeug mit einem C-Rohr noch einmal der Bereich, um den gestern Abend abgebrannten Hochsitz, massiv gewässert. Die anderen eingesetzten Fahrzeuge konnten glücklicherweise schnell wieder einrücken. Gegen 12:45 Uhr konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.

Zweiter Einsatz am Samstagabend

Zu einem zweiten Einsatz, ebenfalls am Samstagabend während des Übungdiestes, musste die Feuerwehr und der Rettungsdienst ausrücken.

Sie wurden zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür gerufen.

Hier war eine Person gestürzt und konnte die Wohnungstür aus eigenener Kraft nicht mehr öffnen.

Da sich der Löschzug Altschermbeck gerade beim offiziellen Übungsdienst befand, konnten die Kräfte innerhalb kürzester Zeit ausrücken.

Der Rettungsdienst hatte sich jedoch schon einen Wohnungsschlüssel besorgt und konnte die Wohnungstür somit selbst öffnen und die Person versorgen. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr tätig werden und konnte den Übungsdienst fortführen.

Vorheriger ArtikelKlaus Roth hat Fragen zur Caritas Kita-Notgruppe in Schermbeck
Nächster ArtikelSaisonauftakt 2019 beim Tennisclub Altschermbeck 1970
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen