Einsatzkräfte Feuerwehr und Rettungsdienst bei Notruf auf Corona-Infektion oder Quarantäne hinweisen

Kreis Wesel (pd). Auch und gerade während der Corona-Pandemie stützen die MitarbeiterInnen des Rettungsdienstes und der Feuerwehren durch ihre Arbeit das öffentliche Gemeinwohl.

Darum ist es wichtig, dass die Einsatzkräfte durch vorausschauendes Handeln auch einsatzfähig bleiben. Dafür benötigen sie folgende Unterstützung:

BürgerInnen, die Hilfe benötigen und den Notruf 112 oder die Krankentransportnummer 0281-19222 wählen sind dringend aufgerufen, den Disponenten der Leitstelle am Telefon mitzuteilen, wenn sie oder jemand aus ihrem Haushalt mit dem Coronavirus infiziert sind oder unter Quarantäne stehen.

Auf diese Weise können Rettungsdienst, Feuerwehr und Krankentransporte sich vorbereiten und die notwendige Schutzmaßnahmen treffen und anwenden. Alle Menschen im Kreis Wesel und Umgebung können mit diesen einfachen Hinweisen dazu beitragen, die Rettungsdienste, Feuerwehren und Krankentransporte einsatzfähig zu halten.

Vorheriger ArtikelEintrittsbändchen: Vorverkauf für den Adventsmarkt 2021
Nächster ArtikelSPD fordert eine gut erreichbare Versorgung sicherzustellen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse