Xanten (idr). Der Herbst hält langsam Einzug und zeigt sich von seiner bunten Seite. Was bietet sich also mehr an als ein ausgiebiger Spaziergang in der Natur? Das NaturForum Bislicher Insel des Regionalverbandes Ruhr (RVR) bietet dafür am Samstag, 14. Oktober, gleich zwei Veranstaltungen an.

Unter dem Motto „Bunte Blätter – Farbtupfer der Natur“ führt Niederrhein-Guide Martin Wenzel-Teuber die Teilnehmer von den Obstwiesen zu den Weiden und zeigt, wie landwirtschaftliche Nutzung und Naturschutz in Einklang gebracht werden. Die Spaziergang startet um 14 Uhr und dauert zwei Stunden. Um Anmeldung unter Telefon: 02801/988230 wird gebeten. Für Erwachsene kostet der Rundgang sechs Euro, für Kinder drei Euro.

Zu einem herbstlichen Wildkräuterspaziergang lädt Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann ein. Von 15 bis 17 Uhr nimmt sie die Teilnehmer mit auf eine spannende Reise in die Welt der heimischen Pilze und Wildkräuter. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 02865/10457 oder E-Mail: unkraut@appelbongert.de. Erwachsene zahlen zwölf Euro, Kinder zwischen sechs und 16 Jahren sechs Euro.

Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums Bislicher Insel ist unter www.naturforum-bislicher-insel.de abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAchtung Blitze – Auch in Schermbeck
Nächster ArtikelLife-Magazin Oktober 2017 ist erschienen
Heimatreporter

Unter der Artikel-Kennzeichnung „Heimatreporter“ postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck.
Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks „Radio Kreis Wesel“, darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des „Schermbecker Schaufenster“. Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den „Rheinland-Taler“ des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here