Zu Beginn des Schuljahres führte die Gesamtschule Schermbeck im Rahmen der Initiative „Willkommen, Bienvenue, Welcome“ erneut einen Sport-Aktionstag durch

(pd). Organisiert wurde, wie zum Start des vergangenen Schuljahres, eine „Spaß-Olympiade“ für die Schülerinnen und Schüler des 5., 6. und 7. Jahrgangs.

Das Schulministerium hatte in diesem Jahr explizit dazu angeregt, den Fokus in den ersten Schultagen nach den Ferien auf die emotionale und psychosoziale Unterstützung der einzelnen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Förderung des sozialen Miteinanders sowie der Entwicklung der Lernfreude zu legen.

„Die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler bei der Olympiade und der verantwortungsvolle Umgang mit den Hygieneregeln zeigen, dass die Entscheidung, den Sport-Aktionstag erneut durchzuführen genau richtig war“, sagte Sportlehrer Jonas Kinder, der den Sport-Aktionstag an der Gesamtschule Schermbeck gemeinsam mit den im letzten Schuljahr zu Sporthelfern ausgebildeten Schülerinnen und Schülern der Schule federführend organisierte.

Sportaktionstag-SChermbeck-Gesamtschule

Lernen und Bewegung gehören zusammen

„Lernen und Bewegung gehören zusammen. So lassen sich kognitive Fähigkeiten durch Bewegung positiv beeinflussen. Und sie machen den meisten Kindern und Jugendlichen auch noch Spaß“, so Kinder weiter.

„Der Schulsport leistet im Sinne einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung einen unverzichtbaren Beitrag, indem er die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler unterstützt und fördert. Der Sport in den Schulen beeinflusst das Leistungs- und Sozialverhalten junger Menschen positiv. Ich freue mich, dass auch unsere Schule im Rahmen des Aktionstages einen weiteren Beitrag dazu leisten konnte“, äußerte sich auch Schulleiter Norbert Hohmann begeistert über den Sport-Aktionstag an der Gesamtschule Schermbeck.