Voerde – Traurige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls –  20-jähriger Fahrer noch an der Unfallstelle verstorben

Am frühen Samstagmorgen gegen 04:35 Uhr wurde der Löschzug Voerde zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. 

Ein 20-jähriger Mann aus Krefeld befuhr mit seinem Pkw von Voerde kommend die Hindenburgstraße B8 Richtung Dinslaken. Dabei verlor der Fahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum.

Anschließend überschlug sich das Fahrzeug auf einer Viehweide und kam erst  nach rund 100 Meter zum Stehen.

Weitere Verkehrsteilnehmer versuchten die zwei Insassen des Unfallfahrzeugs zu befreien. Dies jedoch scheiterte,  da die Türen an dem Auto so verformten waren, dass sie sich nicht mehr öffnen ließen. 

 Während der 21-jährige Beifahrer aus Dinslaken aus dem Fahrzeug geborgen werden konnte, blieb der Fahrer zunächst eingeklemmt und konnte erst durch die Feuerwehr mit Hilfe eines hydraulischem Rettungsgerätes befreit werden. 

Für den 20-jährigen Fahrer kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort.

Der 21 jährige schwerst verletzte Beifahrer wurde in ein Weseler Krankenhaus verbracht.

Für die polizeiliche Aufnahme des Unfallhergangs wurde die B 8  bis 08:30 Uhr zwischen der Einmündung Bahnhofstraße und Hammweg komplett gesperrt.

Foto: Feuerwehr Hünxe

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here