Schermbeck (pd). Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat die Halbfinal-Spiele im Krombacher Westfalenpokal angesetzt:

Am Samstag, 15. August (15 Uhr) spielen der RSV Meinerzhagen gegen den SV Rödinghausen sowie der SV Schermbeck gegen die SpVg Hagen 11.

Nach der mehrmonatigen durch das Corona-Virus bedingten Zwangspause hat der Verband jetzt die ersten Pflichtspiele angesetzt. Darauf haben sich die Verbands- und Vereinsvertreter in einer gemeinsamen Videokonferenz am Dienstagabend (7. Juli) verständigt.

Voraussetzung für die Austragung der Spiele ist die strenge Einhaltung aller Hygienevorschriften, die Beachtung der Infektionsschutzstandards laut Corona-Schutzverordnung sowie die Genehmigung der jeweiligen Kommunen.

Das Endspiel um den Krombacher Westfalenpokal 2019/20 soll nach Möglichkeit am Samstag, 22. August ausgetragen werden – auch hier gelten alle Planungen vorbehaltlich der aktuellen behördlichen Verfügungslage, die vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie berücksichtigt werden muss.

Vorheriger ArtikelLate-Entry Tage – Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen
Nächster ArtikelRatsbürgerentscheid – Fraktion Bürger für Bürger sagt Nein
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen