Kreis Wesel – Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche


(ots). Den Ganoven scheinen die Ideen nicht auszugehen. Einen Preis für die neuste Masche vergeben wir jedoch auch dieses Mal nicht.

Stattdessen raten wir an dieser Stelle, einmal mehr misstrauisch zu werden.

In Hessen waren Betrüger unterwegs, die sich als Feuerwehrmänner ausgaben. Sie erklärten den Leuten, dass eine Bombenentschärfung mit Evakuierung anstehe und forderten sie auf, ihnen Bargeld und Wertgegenstände auszuhändigen.

Zwar gibt es im Kreis Wesel noch keinen aktuellen Fall, es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis die Masche der „falschen Feuerwehrmänner“ auch bei uns ausprobiert wird.

Wir raten:

Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Sie nicht kennen. Wenn Sie einen Anruf mit diesem Ansinnen erhalten, sprechen Sie darüber mit einer Person Ihres Vertrauens oder verständigen Sie sofort die Polizei. Warnen Sie insbesondere ältere Familienmitglieder vor Anrufen mit Geldforderungen.

Vorheriger ArtikelNeue Planung zum Wolfmanagement
Nächster ArtikelWeniger Plastik bei REWE
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse