Eva-Maria Zimprich wird mit der Ehrenamtsmedaille der Gemeinde Schermbeck ausgezeichnet.

Schermbeck. Zur besonderen Anerkennung der weit über das übliche Maß hinausgehend ehrenamtlichen Tätigkeit in Vereinen, Organisationen oder sonstigen Gemeinschaft in der Gemeinde Schermbeck hat der Haupt- und Finanzausschuss entschieden, dass in diesem Jahr Ehrenamtsmedaille Eva-Maria Zimprich überreicht werden soll.

Eva-Maria Zimprich erhält laut Verwaltung die Ehrenamtsmedaille wegen ihren langjährigen Einsatz als 1. Vorsitzende des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck.

30 Jahre Sportverein

Darüber hinaus habe sie für den Ausbau verschiedener maßgeblich für den Ausbau verschiedener Sportangebote über 30 Jahre beigetragen und fand den besonderen Respekt der Gremiumsmitglieder. Auch habe laut Verwaltung ihr Beitrag, die verschiedenen Breiten- und Leistungssportformationen zu etablieren dafür gesorgt, dass Schermbeck regelmäßig Turniere der zweiten und ersten Bundesliga im Jazz- und Modern Dance ausgetragen darf.

Mad Hot Ballroom

Zudem organisiere sie in Kooperation mit den örtlichen Schulen jährlich das Projekt „Mad Hot Ballroom“, das Kindern und Jugendlichen von der dritten bis zur siebten Klasse die Gesellschaftstänze näherbringe. Für das ebenfalls von Zimprich initiierte Projekt „Frauen und Mädchen im Sport“ sei der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck mehrfach ausgezeichnet worden, heißt es von Seiten der Verwaltung

Die Entscheidung über die Verleihung, so teilt die Verwaltung mit, entscheidet ein eigenständiges Gremium, welches sich aus Schulleitungen, der Heimatvereine, der Werbegemeinschaft, der Kirchen, des Gemeindesportverbandes, des Seniorenbeirates sowie dem Bürgermeister zusammensetze.

Am 21. 11. habe das Gremium in einer nichtöffentlichen Sitzung darüber entschieden, welcher der eingereichten Vorschläge zur Ehrenamtsmedaillenverleihung vorgeschlagen werde.

Seit 2008 verleiht die Gemeinde die Ehrenamtsmedaille, die mit einem Preisgeld von 250 Euro dotiert ist.