Stehlampe sorgt erneut für Unruhe und einen Einsatz der Feuerwehr in den Morgenstunden.

Zu einer vermeintlich hilflosen Person in einer Wohnung auf der Kirchstraße rückte die Feuerwehr Schermbeck am Mittwochmorgen um 8.14 Uhr aus. Dabei waren auch diesmal Rettungsdienst und Polizei.

Bereits bei der Alarmierung durch einen Passanten, der ebenfalls eine halb, aus dem Fenster hängende Stehlampe gesehen habe, sei die Adresse für die Einsatzkräfte nicht unbekannt gewesen. Der Grund: Erst am letzten Samstag fand hier am gleichen Ort und unter dem gleichen Alarmstichwort ein Einsatz statt.

Und wieder öffneten die eingesetzten Kräfte die Wohnungstür, wo sie die ältere Dame nicht hilflos, sondern schlafend in Ihrem Bett vorfanden.

Gegen 8.50 Uhr konnte der Einsatz abgebrochen werden. Das Ordnungsamt der Gemeinde Schermbeck wurde in Kenntnis gesetzt.

Vorheriger ArtikelBfB – Offenlage der Pläne der Weseler Firma Cremare
Nächster ArtikelSchermbecker Hallenbad ist wieder geöffnet
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen