Am Montag, 19. April 2021, nahm der Impfstandort des Kreises Wesel in Moers seinen Betrieb auf.

„Laut Erlasslage muss der Kreis Wesel mit seinem Impfzentrum Kapazitäten in Höhe 1.700 Impfungen pro Tag darstellen. Allein am Standort Wesel schaffen wir es allerdings, täglich bis zu 2.200 Impfungen durchzuführen. Dennoch sind die zusätzlichen Impfkapazitäten dringend erforderlich, um das Impfgeschehen noch dynamischer zu machen. Dank unserer Hartnäckigkeit, konnten die Zusatzkapazitäten nun in Moers in Betrieb gehen. Ich freue mich, dass der Start in Moers dank der guten Organisation und der Flexibilität aller Beteiligten so reibungslos verlaufen ist“, so Landrat Ingo Brohl. „Das Angebot, sich nun auch in Moers impfen lassen zu können, nimmt die Bevölkerung sichtlich gerne an.“

Am Montag wurden in Moers bereits 434 Menschen geimpft, auch die Mitarbeitenden des Standortes haben eine Impfung erhalten.

Bis zum Ende des Monats sind inzwischen alle Termine für den Standort Moers ausgebucht. Weitere Termine schaltet die Kassenärztliche Vereinigung nach und nach frei. Zunächst finden in Moers ausschließlich Impfungen mit dem Impfstoff der Firma Biontech statt.

Hinweis:
Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund ihres Alters impfberechtigt sind, erhalten Informationen zu Terminbuchungen ausschließlich über die KVNo 0800 116117 01 www.116117.de.
Der Kreis Wesel, die Stadt Moers sowie das St. Josef Krankenhaus können hierzu weder informieren noch Termine vergeben.

Vorheriger ArtikelA31: Fahrbahnerneuerung bei Dorsten beginnt – Anschlussstelle gesperrt
Nächster ArtikelKeine Gottesdienste in der Georgskirche bei Inzidenzwert über 100
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse