Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht zwei weitere Jugendliche. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet.

Eine Mitarbeiterin der Dinslakener Stadtverwaltung informierte am Freitagmorgen (14. Mai, 8 Uhr) die Polizei über den Diebstahl einer Israel-Flagge, die zuvor vor dem Rathaus hing.

Wie sich später laut Mitteilung der Polizei herausstellte, sollen drei Jugendliche sie im Anschluss auf dem Marktplatz verbrannt haben.

Der Staatsschutz der Duisburger Kriminalpolizei – der bei staatsschutzrelevanten Delikten die Bearbeitung für die Kreispolizeibehörde Wesel übernimmt – erhielt am Freitagabend einen Hinweis, dass ein Video im Netz kursiert, dass drei Jugendliche mit der Flagge zeigt. Ermittlungen führten die Polizisten zu einem 20-jährigen Mann aus Dinslaken. Er muss sich nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Verletzung von Flaggen ausländischer Staaten auseinandersetzen.

Der Staatsschutz sucht Zeugen, die Hinweise zu den anderen beiden Jugendlichen geben können. Sie werden gebeten unter der Rufnummer 0203 2800 Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Vorheriger ArtikelEvangelische Präsenz- Gottesdienste Drevenack
Nächster ArtikelAufruf Tourismus – Neustart im Kreis Wesel
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse