Dachstulbrand DinslakenEin Leichtverletzter – Hoher Sachschaden

Dinslaken (ots) – Heute morgen gegen 06.30 Uhr bemerkte ein Zeuge eine Rauchentwicklung aus einem Haus an der Flurstraße und informierte Polizei und Feuerwehr. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte jedoch nicht verhindern, dass das Obergeschoß den Flammen zum Opfer fiel. Der 64-jährige Eigentümer wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verließ. Es entstand ein Schaden im sechstelligen Bereich. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Vorheriger ArtikelSchützenfest Kilian Schermbeck
Nächster ArtikelÖffentlichkeitsfahndung
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen