DIE PARTEI Schermbeck ist begeistert zu den Entwürfen am alten EDEKA-Markt

DIE PARTEI Schermbeck teilt mit:

Schermbeck (pd). Wir sind begeistert von den Entwürfen für die Fläche am alten EDEKA-Markt in Schermbeck, denn endlich wird dieses Sinnbild der leeren Versprechungen unseres noch amtieren Bürgermeisters am prominenten Einfallstor zur Mittelstrasse überplant. Dass dies von einem CDU- Ratsherrn und dem Bruder des Bürgermeisters umgesetzt wird, freut uns ganz besonders, denn Hilfe unter Freunden sollte eine Selbstverständlichkeit sein und muss vorgelebt werden!

Die ersten Entwürfe wirken erfreulich aufgeräumt, Raum für Begegnungen an diesem zentralen Ort würden das ungestörte Park- und Einkaufserlebnis nur trüben. Schön ist auch, dass auf dem ordentlich gepflasterten Vorplatz kompromisslos an die Besucher mit Auto gedacht wurde, die keinen Platz im Parkhaus finden. Die auf stetig steigende Temperaturen ausgelegten Innenräume der Kraftfahrzeuge können so kostenlos einem Stresstest ohne störende Bäume ausgesetzt werden.

Dass sich ein weiterer Rewe Markt als Ankermieter gefunden hat, sichert die Nahversorgung vor Ort und beseitigt das Problem der „Qual der Wahl“. Ganz modern, effektiv und zeitsparend einkaufen, ohne Produkte vergleichen zu müssen, entlastet aktiv die Konsumentinnen und Konsumenten vom anstrengen Auswahlprozess und Vielfaltsverwirrung. Jetzt zahlt sich aus, dass die Beteiligten die EDEKA schon vor Jahren in ihre Schranken gewiesen haben und nun nicht mehr über Alternativen beraten werden muss.

Ob die geplanten Sozialwohnungen nur ein Feigenblättchen für das Gewissen der Bauherren, ein Steigbügel für staatliche Förderung oder tatsächlich altruistischer Natur sind, wird sicher nie zu klären sein. Dass der Neubau mit Sozialwohnungen ausgeführt werden soll, ist aber, ganz ohne Witz, absolut zu begrüßen und macht deutlich, dass sozial Schwache nicht an den Rand, sondern in die Mitte der Gesellschaft gehören. Schön!

Mitgeteilt von Manuel Schmidt

Vorheriger ArtikelWolf oder Wölfin? Spaziergang durch die Felder
Nächster Artikel„Zukunft Schermbeck“ setzt voll auf Bürgerbeteiligung
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Partei
    Sehr gute Beschreibung der Angelegenheit
    ABER:
    Ein Fingerabdruck des Verfassers unter dem Artikel wäre angebracht gewesen

    mfG Friedhelm Althoff

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen