Die Gesamtspendensumme für „unserDoc braucht Hilfe“ steht fest

Einfach Wahnsinn, was an Spenden für „Unser Doc braucht Hilfe“ letzten Samstag beim Typisierungstag zusammen gekommen ist.
Nicht nur, dass insgesamt 1233 Menschen in die Gesamtschule Schermbeck letzte Woche sich haben typisieren lassen, sondern auch der aktuelle Kontostand ist enorm. „Insgesamt sind 28.000 Euro an Spendengelder bei uns eingegangen“, so Pamela Köbl von der DKMS Köln.

Kurze Vorbereitungszeit
Dass dies für so einen kleinen Ort wie Schermbeck schon ein beachtlicher Betrag ist, konnte selbst Pamela Köbl nicht verleugnen. „Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Vorbereitungszeit gerade mal 14 Tage war“, so Köbl.

„Wir sind Schermbeck“
Die große Anteilnahme vieler Menschen wie in diesem Fall, sowie eine gute Vernetzung, haben größtenteils mit dazu beigetragen. Oder aber auch, wie Schirmherr und Bürgermeister Mike Rexforth am Spendentag sagte: „Wir sind Schermbeck“. Petra Bosse

Vorheriger ArtikelRunder Tisch Ältere Menschen: „Depression im Alter“
Nächster ArtikelFILM-FILM – Super Weihnachtskonzert in der Gesamtschule
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie