Die heimische Landtagsabgeordnete Charlotte Quik besuchte die neu eingerichtete Kita-Gruppe der Caritas im alten Schermbecker Rathaus

Schermbeck (pd). Charlotte Quik engagiert sich für das Lesen: Die Landtagsabgeordnete war im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages zu Gast in der neu eingerichteten Schermbecker Kita-Gruppe der Caritas im alten Rathaus.

Charlotte Quik in Kita Schermbecker
Charlotte Quik MdL zu Besuch bei der neuen Kita-Gruppe der Caritas in den frisch renovierten Räumen des alten Schermbecker Rathauses mit Bürgermeister Mike Rexforth, den Erziehern Ann-Christin Rexforth, Sebastian Püthe und Maren Römer sowie Justin Woeste, der gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. (Foto: Elmar Venohr, Wahlkreisbüro Charlotte Quik)

Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.

Der kleine Pirat und die kleine Prinzessin

Die heimische Landtagsabgeordnete Charlotte Quik besuchte die neu eingerichtete Kita-Gruppe der Caritas im alten Schermbecker Rathaus und las aus dem Buch „Der kleine Pirat und die kleine Prinzessin“ von Kirsten Boie vor. Darin hilft ein kleiner Pirat, der die Seeräuberei aufgegeben hat, einer kleinen Prinzessin, glücklich zu werden.

Charlotte Quik in Kita Schermbecker
Im Kreis der Kinder fühlt sich die Politikerin und Mutter von zwei Kinder Charlotte Quik sichtlich wohl.

„Lesen bildet und macht Spaß! Ich bin sehr froh, dass ich die Kita-Gruppe besuchen durfte! Ich lese privat sehr gern und mir hat es sehr viel Freude gemacht, mich am Vorlesetag zu beteiligen. Ich habe hier in Schermbeck eine muntere und aufmerksame Gruppe in sehr schönen Räumen erlebt“, betont Charlotte Quik.

Über drei Jahre ausgebucht

Die kurzfristig eingerichtete, neue Schermbecker Kita-Gruppe der Caritas unter Leitung von Ann-Christin Rexforth wurde am 1. August ins Leben gerufen und ist mit 25 Kindern über drei Jahre ausgebucht. Ann-Christin Rexforth, Sebastian Püthe, Maren Römer und Justin Woeste sorgen für eine kompetente und liebevolle Betreuung von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Im vergangenen Jahr haben sich mehr als eine halbe Million Vorleserinnen und Vorleser sowie Zuhörer am Vorlesetag beteiligt, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien. Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 16 Jahren erstmals ausgerichtet, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.

Vorheriger ArtikelDie Grünen kritisieren Nahverkehr im Kreis Wesel
Nächster ArtikelJuLis fordern mehr Mitbestimmung für junge Menschen
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen