37. City-Lauf Hamminkeln
Die letzte Station des Lippe-Issel-Cups 2015 führte die Läufer des WSV Schermbeck zum City-Lauf nach Hamminkeln. Der schnelle Stadtkurs bot bei sommerlichem Wetter beste Bedingungen für gute Zeiten. Dabei ging es nicht nur um die Tageswertung des 10-Kilometer-Laufes, sondern für viele Teilnehmer auch um die Gesamtwertung aus den Läufen in Schermbeck, Raesfeld, Drevenack und Hamminkeln.
Dabei gab es einen großen Erfolg für den WSV Schermbeck: Caren Busch konnte in diesem Jahr den Gesamtsieg aus allen vier Läufen erringen. Sie lief in der Tageswertung eine 46:21 und wurde damit Zweite in ihrer Altersklasse. Nach dem Lauf erhielt sie für ihren Sieg den Wanderpokal, keine Frau war insgesamt schneller als sie.
Karen Busch2015 (345x640)Auch die anderen WSV’ler standen ihr in nichts nach: Andreas Steinkopf wurde mit einer Zeit von 38:10 3. der Altersklasse M45. In der Gesamtwertung des Cups wurde er Zweiter und gewann seine Altersklasse. Marvin Müller wurde in 39:46 Dritter seiner AK, Stefan Burkart benötigte 41:20 und belegte in der Gesamtwertung Platz drei der AK M45. Steinkopf, Müller und Burkart durften sich in der Teamwertung über den dritten Platz freuen.
Es folgte Georg Siska (43:19). Heike Gromann (52:23)und Martin Heuwing (52:24) liefen das Rennen gemeinsam, Gromann wurde in der Cup-Wertung 2. der W50, Heuwing 12. der M50. Anja Krüger (55:22) belegte in der Endabrechnung der vier Läufe den zweiten Platz der W40. Kai Kürschgen erreichte das Ziel nach 1:02:31. Seinen ersten „10er“ lief Max Steinkopf. Er benötigte 1:06:04 und belegte Rang sechs der männlichen Jugend U18.
Zuvor gingen bereits Ann-Kathrin Miebach (30:40) und Elisabeth Kramer (30:46) über 5 km an den Start. Sie wurden 11. und 12. der weiblichen Jugend U18.
Max Steinkopf lief auch noch den 1000 Meter Schülerlauf. Mit einer Zeit von 4:23 wurde er 2. in der AK M14. Es folgte Malte Miebach (4:43) als 22. in der M9.

Vorheriger ArtikelBricht – Großes Preis- und Pokalschießen
Nächster ArtikelSaison-Auftakt nach Maß – U13 legt guten Start hin
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse