DORTSTEN. Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Dorsten gleich mehrfach gefordert. Unter anderen auch gleich zwei Mal innerhalb kürzester Zeit im Ortsteil Wulfen. Zunächst ging es um kurz nach 15 Uhr zu einem gemeldeten Zimmerbrand in ein Übergangswohnheim am Verspohlweg.

Hier war vermutlich angebranntes Essen Grund der Alarmierung. Neben dem Löschzug Wulfen war zusätzlich der Löschzug Hervest 1 und die Hauptwache sowie der Rettungsdienst ins Wulfener Gewerbegebiet Köhl ausgerückt.

Zwei Einsätze hintereinander

Mit zwei Trupps unter Atemschutz wurde das Gebäude kontrolliert und belüftet. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Kurz nach Beendigung des Einsatzes wurden die Wehrmänner und –frauen des Löschzug Wulfen gegen 15.45 Uhr zu einer Ölspur auf die B58 im Ortskern alarmiert.

Hier mussten rund 200 Meter einer rutschigen Dieselspur mit Bindemittel abgestreut werden, um so die akute Gefahr für die Verkehrsteilnehmer und die Umwelt zu bannen.

Kein Verständnis für die Arbeit der Feuerwehr

Leider bestätigte sich hier auch wieder, dass nicht jeder Verkehrsteilnehmer Verständnis für die Arbeit der Feuerwehr hat. Autofahrer die im kurzfristigen Rückstau ein wenig warten mussten, hupten und ärgerten sich über eine gesperrte Fahrspur.

© Foto und Text: G. Bludau

Vorheriger ArtikelNeue Ausstellung im Jüdischen Museum
Nächster ArtikelWulfener Heimatverein startet Schülerwettbewerb
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen