Anträge –  Fortschreibung des „Tätigkeitsberichtes der Nachbarschaftsberatung bis zum 31.12.2015“  und des „Energieberichtes bis zum 31.12.2015“
Sehr geehrter Herr Rexforth,
die CDU-Fraktion hat im Rahmen ihrer Haushaltsklausur 2016 den Antrag gestellt, über die Erhöhung (oder Neuansatz) des Haushaltsansatzes Nachbarschaftsberatung (NBB) zu diskutieren. Der letzte den Fraktionen überlassene Tätigkeitsbericht der NBB umfasste den Zeitraum August 2009 bis Dezember 2010. In den letzten Monaten haben wir äußerst wenig von den Aktivitäten der NBB vernommen.

Wir stellen den Antrag, den Tätigkeitsbericht der NBB bis zum 31. Dezember 2015 fortzuschreiben und die Ergebnisse im Ausschuss vorzutragen.

Angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 hat der Bund Anfang 2009 im Rahmen des Konjunkturpaketes II Finanzmittel für zusätzliche Investitionen bereitgestellt.

Der Gemeinde Schermbeck wurden insgesamt 1,613 Mill. Euro zugewiesen. Der größte Teil davon wurde für energetische (Sanierungs-)Maßnahmen verwendet, um möglichst eine hohe Entlastung des gemeindlichen Haushaltes zu erreichen. Der letzte vorliegende Energiebericht umfasst die Jahre 2007 bis 2008.
Wir stellen den Antrag, den Energiebericht bis zum 31. Dezember 2015 fortzuschreiben und die eingesparten Energiekosten bedingt durch die eingesetzten Finanzmittel durch das Konjunkturpaktes II aufzuzeigen.

Vorheriger ArtikelToller Erfolg – Vizetitel bei den Hallenkreismeisterschaften – TuS Gahlen
Nächster ArtikelLandrat beanstandet Kreistagsbeschlüsse
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse