BfB möchte Verkehrssituation entschärfen

Laut BfB sei die Verkehrssituationen im Kreuzungsbereich Erler Straße/Mittelstraße gefährlich und es komme in diesem Bereich, in Höhe der St. Ludgerus-Kirche zu gefährlichen Verkehrssituationen.

Deshalb stellt die Bfb einen Antrag an die Verwaltung auf Anbringung einer Sichtlinie in der abknickenden Vorfahrtsstraße durch „StraßenNRW“ und der Straßenverkehrsbehörde Wesel.

Begründung: Besonders Verkehrsteilnehmer aus Richtung Freudenbergstraße, welche links in die verkehrsberuhigte Zone der Mittelstraße abbiegen möchten und Verkehrsteilnehmer aus Richtung Marienheim kommend, seien gefährdet.

Vorheriger ArtikelDie PARTEI – Satire-Partei jetzt auch in Schermbeck
Nächster ArtikelUmweltskandal wird immer dubioser
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie