Besuch aus der Heimat: CDU-Ortsverband Hünxe/Gartrop-Bühl auf Einladung von Charlotte Quik zu Gast im Landtag

(pd). Der CDU-Ortsverband Hünxe/ Gartrop-Bühl war auf Einladung von Charlotte Quik zu Besuch im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Dass der CDU-Ortsverband den Landtag in Düsseldorf besucht hat, spricht eindeutig für das Interesse an der Landespolitik“, zeigte sich die Landtagsabgeordnete erfreut über den Besuch aus der Heimat.

Quik_Besuchergruppe CDU
: (Foto: Thomas Eusterfeldhaus, Landtagsbüro Charlotte Quik MdL) Charlotte Quik mit ihren Gästen aus Hünxe im Landtag

Die Gruppe von 40 Personen unter Leitung der stv. Vorsitzenden Andrea Dase-Blumenroth war hochkarätig besetzt. Unter anderem hatten die stv. Hünxer Bürgermeisterin Ingrid Meyer, die Vorsitzende der Frauen Union Kreis Wesel Anika Zimmer und der Vorsitzende der Hünxer Senioren Union Heinz Lindekamp die Fahrt in die Landeshauptstadt angetreten.

Nachdem die Gäste bei sonnigem Wetter den Landtag betreten hatten, begann das Informationsprogramm des Besucherdienstes. Anschließend erlebten die Gäste auch eine Debatte im Plenarsaal. Nach diesen Eindrücken von der Besuchertribüne im Plenum trafen sie im Anschluss Charlotte Quik zu einer angeregten Diskussion über die parlamentarische Arbeit in der Landespolitik wie auch die Politik in der Heimat im Kreis Wesel. Unter anderem berichtete Charlotte Quik über die Zusammenarbeit der Fraktion mit der Landesregierung und den Ministerium und zog eine positive Halbzeitbilanz der Regierung. „Nach Jahren des Stillstandes kommt Nordrhein-Westfalen wieder voran“, so Quik.

Nach dem offiziellen Programm nutzte die Gruppe die Gelegenheit und ließ den Tag in der nahe gelegenen Düsseldorfer Alt- und Innenstadt ausklingen.

Vorheriger ArtikelGesamtschule Schermbeck: DELF-Diplome bestanden
Nächster ArtikelMüll in Wesel-Obrighoven entsorgt
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen