Bündnis 90/DieGrünen – Besetzung der Bezirksdienststelle

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Rexforth, immer häufiger klagen Bürger über mangelnde Polizeipräsenz in Schermbeck.

Die Dienststelle des Bezirksbeamten im alten Rathaus ist nur sporadisch besetzt und auch die nächstgelegene Wache in Hünxe (9,7 km entfernt, Fahrtzeit 11 Minuten) ist immer häufiger geschlossen.

Bürger, die polizeiliche Angelegenheiten regeln wollen, werden an die Polizeiwache in Dinslaken verwiesen, die 22 km entfernt ist und deren Erreichen eine Fahrtzeit von 28 Minuten erfordert.

Dies stellt in unseren Augen eine unzumutbare Härte dar, zumal Landrat Dr. Ansgar Müller bei einem Zusammentreffen mit Ihnen am 24. September 2015 zugesagt hatte, die Schermbecker Dienststelle in vollem Umfang zu erhalten (siehe Anhang).

Zu diesem Zeitpunkt war die Dienststelle mit 2 Mitarbeitern und dem Bezirksbeamten besetzt.
Wir bitten Sie daher, Herrn Dr. Müller zur Einhaltung dieser Zusage aufzufordern und die gute polizeiliche Erreichbarkeit für Schermbecker Bürger wieder möglich zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Trick

Vorheriger ArtikelInge Lütsch-Becker vom TC bleibt Vizemeisterin
Nächster ArtikelSchnellste Taube flog zur Hardt
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen