23 Mitglieder der im Jahre 1968 gegründeten Behinderten-Sportgemeinschaft Schermbeck (BSG) beteiligten sich Dienstagabend an der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Overkämping.

Klaus Roth (auf dem Foto mit der stellvertretenden Vorsitzenden Nadja Dostlebe), der das Amt des Vorsitzenden seit 31 Jahren innehat, berichtete über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr, das vom Tod der Mitglieder Maria Wellmann und Bodo Marsfeld überschattet war. Die BSG richtete im vergangenen Jahr das traditionelle Tischtennis-Freundschaftsturnier mit den TT-Altherren des SV Schermbeck aus. Gesellige Höhepunkte waren die Tagesfahrt zum Sorpesee, das Freundschaftskegeln mit der RBSG Dorsten, eine Radtour mit Abschluss in der Gaststätte Schult und das Karbonadenessen in der Dammer Gaststätte Pannebäcker. In den Sommerferien wurde an jedem Freitag eine Fahrradtour angeboten. Im Dezember wurden die Vereinsmeister und die Erwerber des Sportabzeichens in der Gaststätte Overkämping geehrt.

Die Mitgliederzahl fiel von 100 auf 91. Drei Viertel aller Mitglieder sind über 60 Jahre alt. 60 Prozent aller Mitglieder haben eine Behinderung

Viel Lob gab`s von Klaus Roth für die Übungsleiterin Berate Knigge, für Wolfgang Albrecht, der die Kegelgruppe betreut, und für Nadja Dostlebe, die Klaus Roth freitags während der Übungsstunde für Gymnastik, Sport und Spiele unterstützt. Ein besonderes Dankeschön sprach Roth den im Jahre 2012 ausgebildeten Rettungsschwimmern Wolfgang Albrecht, Walter Kolz und Karlheinz Schwanitz aus.

Die BSG ermöglichte im Jahre 2012 erneut den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Das Sportabzeichen wurde unter Behindertenbedingungen abgenommen. Bei den Herren nahm Klaus Roth zum 20. Male teil und erhielt das goldene Sportabzeichen. Geehrt wurden Wolfgang Albrecht (18-mal), Ewald Bienbeck (18), Anno Bellinghausen (12) und Manfred Hoyer (12). Klaus Roth lädt alle behinderten Bürger Schermbecks ein, sich an der Abnahme des Sportabzeichens im kommenden Jahr zu beteiligen. Ab 2013 gibt es neue Bestimmungen für die Teilnahme, die man mit der Anmeldung bei Roth (Tel. 02853/2635)) erfragen kann. .

Die BSG plant eine Tagesfahrt zum Biggesee mit anschließender Besichtigung der Krombacher-Brauerei, ein Frühstück im „Fuchsbau“, ein Karbonadenessen bei Pannebäcker sowie eine Halbtagsfahrt. Im Dezember werden die Vereinsmeister geehrt. Derzeit steht noch nicht fest, ob es eine besondere Veranstaltung anlässlich des 45-jährigen Bestehens der BSG geben wird. H.Sch.

Vorheriger ArtikelSchermbeckerin Britta Wegner im Kreiswahlausschuss
Nächster Artikel20. März 2013: Auf den Spuren der Geschichte
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen