Baustelle Kirche – mit der kfd im Gespräch

Immer weniger Menschen haben eine lebendige Beziehung zur Gottesdienst-Gemeinde.

Am Dienstag, den 4. September, trifft sich Klaus Honermann mit der Frauengemeinschaft in der Bücherei um 15 Uhr.

Nach Kaffee und Kuchen geht es um das Thema: „Baustelle Kirche – wie muss sich unsere Pfarrei auf die Zukunft einstellen?“

Gesellschaftlich sind wir in einer großen Umbruchphase. Der demographische Wandel, also die Entwicklung, dass es zunehmend alte und sehr alte Menschen und zugleich zunehmend erheblich weniger Kinder gibt, ist eine große Herausforderung.

Immer weniger Menschen haben eine lebendige Beziehung zur Gottesdienst-Gemeinde. Ehrenamtliche Mitarbeit ist einerseits dringend nötig, andererseits wegen steigender beruflicher und familiärer Beanspruchung schwieriger. Die sind nur einige Zeitzeichen. Diesen Herausforderungen wollen und müssen wir uns stellen. Das „Haus“ der Gemeinde und der Kirche überhaupt muss für die neue Situation „umgebaut“ werden. Wie kann das gehen? Nach einem Eingangsimpuls geht Pfarrer Klaus Honermann auf die Fragen ein.

Um 14:30 Uhr erfolgt die Heftausgabe.

Vorheriger ArtikelKunstrasenplatz des SV Schermbeck ist fertig
Nächster ArtikelKanalbauarbeiten in Wesel- Ginderich
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie