Badminton Mixed-Turnier aus der Corona-Pause zurück

Nach zwei Jahren Pause konnte der SV Schermbeck Badminton an Fronleichnam wieder das traditionelle Mixed-Turnier ausrichten

Bei der 22. Auflage des Wettbewerbs hatten erstmals auch Spielerinnen und Spieler aus der Kreisliga die Möglichkeit teilzunehmen.
Zusätzlich zum gewohnten Teilnehmerfeld aus Kreisklasse und Hobbybereich (B-Feld) wurde 2022 auch ein A-Feld für Paarungen der Kreisliga eingerichtet.

Teilnehmende-Badminton-Turnier-SV-Schermbeck
Foto: PR

24 Paarungen gingen an den Start

Bei bestem Wetter und mit viel guter Stimmung vor und in der Zweifachsporthalle an der Schienebergstege traten insgesamt 24 Paarungen zum Kampf um die Platzierungen an. Dank der großzügigen Obst- und Gemüsespenden durch REWE Conrad konnten alle Sportlerinnen und Sportler den ganzen Turniertag über mit frischen Vitaminen versorgt
werden. Zudem hielten Cafeteria und Grill viele leckere Salate, Würstchen und Kuchen zur Stärkung bereit.

Badminton-SV-Schermbeck-Sieger-A-Feld
Sieger-A-Feld

Platzierungen

Nach vielen spannenden Spielen sicherten sich André Stelten und Darleen Sturm vom BC 89 Bottrop im A-Feld den Sieg. Sie gewannen das Finale gegen Tim Höhme und Fabienne Bernhardt vom Homberger Turnverein. Den dritten Platz belegten John Zickler und Nadine
Buszlapp, die für den OSC Düsseldorf starteten.
Im B-Feld siegten Tim Bunzel und Melanie Badberger vom Sickingmühler SV vor Stefan Broeker und Jutta Hülshegeger vom DJK Adler Buldern.

Den dritten Platz auf dem Treppchen gewannen Thorsten und Dilek Wentz von den Badmintonfreunden Voerde nach einem emotionalen kleinen Finale.

Sieger-B-Feld

Dank der motivierten Sportlerinnen und Sportler auf dem Feld, allen Zuschauenden und den vielen helfenden Händen bei der Vorbereitung und Durchführung des Turniers kann der SV Schermbeck Badminton auf einen erfolgreichen Turniertag zurückblicken und freut sich auf die 23. Auflage des Mixed-Turniers an Fronleichnam 2023.

Vorheriger ArtikelGrüne Schermbeck stimmen Entwicklungskonzept nicht zu
Nächster ArtikelMutmaßlicher Vergewaltiger in Dorsten gefasst
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie