Back2Beat rockte die Besucher beim Open-Air Konzert neben der Selesao Soccerhalle im „großen Sandkasten“ mit ihren fetzigen Kult-Hits

Es war den Besuchern anzumerken, dass nach so langer Zeit des Entbehrens endlich wieder etwa Normalität in den Alltag oder in das Wochenende einkehrte.

Back2Beat in der Selesao Soccerhalle in Schermbeck
Gute Musik, kühles Bierchen und Strandfeeling. Was kann es Schöneres geben, als endlich wieder mit Freunden nach der langen Zeit der Abstinenz gemeinsam einen schönen Abend zu verleben.

Das Konzert-Leben in Deutschland läuft so langsam wieder an. So auch in der Selecao Soccerhalle am Samstagabend. Es spielte die lokale Band aus Dorsten Back2Beat, die fast schon zum Inventar in der Soccerhalle gehört.

Mit ihren Oldies und Cover-Songs sorgten sie bereits nach den ersten Takten für Strand-, Sommer und Urlaubsfeeling unter den Gästen. Und genau das schlug ein!

Back2Beat in der Selesao Soccerhalle in Schermbeck

Bedingt durch die Corona-Pandemie war das kulturelle Leben nahezu zum Erliegen gebracht. Neben den Auto-Konzerten in den Nachbargemeinden und Städten hinter der Windschutzscheibe konnte jetzt endlich auch in Schermbeck wieder ein Open-Air-Konzert stattfinden, natürlich gemäß den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Und das war für Yogi als Betreiber eine Herausforderung und so hieß es bereits kurz nach der Bekanntgabe: ausgebucht.

Back2Beat in der Selesao Soccerhalle in Schermbeck
Yogi freute sich, dass der Abend so gut bei seinen Gästen ankam.

Wie alle Live-Bands befanden sich auch die Musiker monatelang in einer Zwangspause.

„Jetzt spielen wir mal Partysongs für die älteren Leute da hinten in der Ecke“. Angesprochen fühlte sich so recht niemand. Was allerdings nicht heißen soll, dass die „älteren Leute“, zu denen in diesem ganz speziellen Fall der Tisch von Engelbert Bikowski gehörte, nicht den Rhythmus von Cool Band The Gang in vollen Zügen und sommerlichen Temperaturen genoss.

Back2Beat in der Selesao Soccerhalle in Schermbeck

Die Band Back2Beat hatte jede Menge an Songs in ihrem Repertoire, die keine Sekunde für Langeweile oder gähnende Momente sorgte. Stücke, die echte Hits sind und womit die Künstler teilweise bekannt geworden sind und an die sich jeder Zuhörer erinnern konnte.

Anspruch was die Auswahl der Songs anbelangt

Allerdings, so Sänger Dirk Isermann, seien die ersten Töne auch für ihn nach langer Zeit der Abstinenz doch etwas schwer, denn es war der erste Auftritt in diesem Jahr. Lange jedoch dauerte der Zustand nicht an und bereits beim zweiten Song waren die Stimmbänder auf „volle Leistung“ und Goldkehlchen ließ grüßen – von rockig bis rauchzart. Das Programm sei nicht, so Isermann, das, was man sonst so von Bands kenne. „So Songs wie Solsbury Hille von Peter Gabriel, oder auch die Queen Sachen sind nicht so die standardmäßigen Sachen, die sonst Coverbands spielen. Da haben wir schon einen gewissen Anspruch“.

Back2Beat in der Selesao Soccerhalle in Schermbeck

Hobby-Musiker aus der Umgebung

Die Band Back2Beat mit Schlagzeuger Stefan Lobitz, Peter Ritter aus Gahlen (Saxofon), Thomas Kreuz (Gitarre), Tim Wagner (Keyboard) und Detlef Walther (Bass) sowie Sänger Isermann gehören mit zu den regionalen Größen in der Umgebung. Die Hobby-Musiker aus Schermbeck, Dinslaken, Dorsten und Kirchhellen sind alles alte Musikerfreunde mit Erfahrungen und machen seit mehr als 30 Jahren gecoverte Musik. Geprobt wird in Dorsten-Östrich.

 Für die Technik zuständig waren Christian und Franjo Kramer.

Vorheriger ArtikelSo schön kann Schützenfest sein – Rückblick Kilian Altschermbeck
Nächster ArtikelDrei neue Fotonachweise von Wölfen
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen