Sehr geehrte Frau Weber,

Straßen.NRW hat ab Montag in Schermbeck mit Deckenbauarbeiten im Bereich Kreisverkehr Freudenbergstraße bis zum Kämpweg begonnen. Da dieser Streckenabschnitt sehr stark durch LKW-Verkehr frequentiert wird und es demzufolge zu starken Lärmbelästigungen für die Anwohner kommt, ist meines Wissens vor ca. 3 Jahren angeregt worden, bei einer Sanierung Flüsterasphalt einzubauen. Ich bitte freundlichst um Mitteilung, welcher Deckenbelag dort eingebracht wird.

Im Kreuzungsbereich Marellenkämpe/Dorstener Straße kommt es sehr häufig zu Unfällen mit Radfahrern. Radfahrer, die aus Rüste kommen, werden von den in die Dorstener Straße einbiegenden Fahrzeugführern oftmals zu spät gesehen. Meine Rückfrage bei Mitarbeitern der Rettungswache hat ergeben, dass bereits mehrfach ein Rettungswaren angefordert wurde. Unsere Fraktion „Bürger für Bürger“ hat in 2014/2015 angeregt, auf der Fahrbahn eine rote Haltemarkierung aufzutragen, so wie es sich an der A 31 Abfahrt Holsterhausen bewährt hat. Ist daran gedacht, im Zuge der Deckensanierung eine derartige rote Markierung in die Zufahrt zur Marellenkämpe aufzutragen?

Vorheriger ArtikelSchermbecker Nachwuchs im Einsatz
Nächster ArtikelNachtrag zur gestrigen 15. Ratssitzung der Gemeinde Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse