Fehlende Beleuchtung am Prozessionsweg soll die Verwaltung laut Antrag der BfB vervollständigen

In einem Antrag an die Verwaltung verweist Thomas Piniak von der BfB auf die fehlende Beleuchtung am Prozessionsweg.

Im Zuge der Umsetzung des Spiel- und Bewegungsraumkonzeptes sei laut Piniak der Zustand des Prozessionsweges und die Unterführung bis zu Freudenbergstraße verbessert worden. Allerdings fehle bei einer Querung im weiteren Verlauf bis zur Kilianstraße eine Beleuchtung. Der Weg sei hier sehr dunkel. Wie Piniak mitteilt, sei vor allem in der dunkleren Jahreszeit die Benutzung “unangenehm“.

„Da, so die Anwohner, der Weg gut genutzt und auch als Schulweg dient, sollte der Bereich ausgeleuchtet werden“, lautet die Bitte des Antrags auf Umsetzung.

Vorheriger ArtikelReiten: Carolin Zell erneut erfolgreich
Nächster ArtikelDie Lippe-Region lädt ein
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse