20-Jährige auf der Mittelstraße sexuell belästigt

Unbekannter Radfahrer belästigt 20-Jährige auf der Mittelstraße in Schermbeck

Polizei sucht weitere Zeugen

Am Samstag gegen 10.30 Uhr kam es laut Mitteilung der Polizei in Höhe des Rathauses zu einer sexuellen Belästigung zum Nachteil einer 20-jährigen Schermbeckerin.

Wie die junge Frau der Polizei nach dem Vorfall mitteilte, habe sie ein Radfahrer auf der Mittelstraße unsittlich angefasst. Sie war mit ihrer Mutter zu Fuß auf dem Gehweg der Mittelstraße unterwegs, als von hin ein Radfahrer kam und beim Vorbeifahren leicht ihren Arm streifte und rief „Vorsicht“.

Hierbei dachte sie sich zunächst nichts, wunderte sich aber, da kein Fahrzeug auf der Mittelstraße unterwegs gewesen sei. Der Unbekannte hätte genug Platz gehabt, an ihr vorbeizufahren.

Etwas später kam der Radfahrer zurück, berührte sie beim erneuten Vorbeifahren
unsittlich am Gesäß und fuhr davon.

Der junge Mann konnte wie folgt beschrieben werden:

männlich, 25-35 Jahre alt ca. 180 cm groß schlanke Figur, südländisches
Aussehen, kurze, schwarze Haare. Er trug eine senf-gelbe Steppweste und war mit
einem silberfarbenen Damenfahrrad mit Gepäckträger unterwegs.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0.

Vorheriger ArtikelMusiker von Lippegold sorgten für Stimmung im Selecao
Nächster ArtikelKreis Wesel verleiht „Heimat-Preis Kreis Wesel“
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie