WSV sorgt für Überraschung – Wasserball: wenige Tore in Düsseldorf

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft sorgte der WSV Schermbeck in der Wasserball-Verbandsliga für eine kleine Überraschung. Mit lediglich vier etatmäßigen Spielern der 1. Mannschaft und fünf Spielern aus der 2. Mannschaft konnte die Partie beim Düsseldorfer SC denkbar knapp mit 6:5 gewonnen werden. Matchwinner war dabei Patrick Lange, dem vier Treffer gelangen.

Schermbeck verbesserte sich dadurch auf den fünften Platz in der Tabelle.
Die Viertel aus WSV-Sicht: 1:1, 2:1, 2:1, 1:2. Endstand: 6:5
WSV: Ralf Gerecke, Patrick Lange (4), Niels Meyer, Thomas Wittwer, Christoph Becker, Stefan Feuerherdt (2), Lars Niesen, Lauritz Holtmann, Valentin Gerecke.

Vorheriger ArtikelDruckfrische – Gartentage und Veranstaltungen
Nächster ArtikelBundesliga-Auftakt für Dancing Rebels
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen