Anzeigespot_img
17 C
Schermbeck
Freitag, Juni 21, 2024
spot_img
StartLokalesVerkehrsversuch: Unbekannte schneiden Kabel an zwei Schranken durch

Verkehrsversuch: Unbekannte schneiden Kabel an zwei Schranken durch

Veröffentlicht am

Ein Bürger oder Anwohner in Schermbeck scheint mit dem Verkehrsversuch endgültig die Geduld zu verlieren.

In einer scheinbar spontanen Aktion hat er seine Unzufriedenheit zum Ausdruck gebracht, indem er die temporären Schranken am Kapellenweg und an der Landwehr außer Betrieb gesetzt hat, indem sie ein Kabel durchschnitten.

Schranke-Verkehrsversuch-Schermbeck
Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Foto: Petra Bosse

Schadenfreude und Besorgnis

In den sozialen Medien gibt es mehrere Stellungnahmen, die sowohl Schadenfreude als auch Besorgnis zum Ausdruck bringen. So wird darauf hingewiesen, dass die Schranken nicht mehr ferngesteuert geöffnet werden können, weder beim Bus-Verkehr, bei Einsätzen der Polizei, der Feuerwehr oder Rettungswagen. Dieses Verhalten wird als unverantwortlich und strafrechtlich relevant angesehen, unabhängig von der Meinung über die Schranken.

Rettungsdienste sind mit Funksender ausgestattet

Nicht zum Lachen findet die Aktion auch der Fraktionsvorsitzender der CDU Rainer Gardemann. „Die Funkverbindung zu diesen Schranken, kann Leben retten oder gefährden. Die Rettungsdienste sind all mit einem Funksender ausgestattet, um möglichst schnell am Einsatzort zu sein. Wenn das nicht mehr möglich ist, können Menschenleben gefährdet werden“, so Gardemann.

Deutlich mehr Autoverkehr auf der Kastanienstraße

Im Zusammenhang mit dem Verkehrsversuch hat heute ein Anwohner der Kastanienstraße seinen Ärger zum Ausdruck gebracht. Er beklagt, dass der Verkehr durch den Verkehrsversuch deutlich auf der Straße zugenommen angenommen habe und dass sich die Fahrer nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen halten.

Beeinträchtigung der Lebensqualität

Die Kastanienstraße ist eigentlich als Spielstraße ausgewiesen, auf der Autos Schritttempo fahren sollten. Die aktuelle Situation sei auf der Kastanienstraße auch deshalb sehr gefährlich, da dort viele junge Familien mit Kindern leben und was mit einer deutlichen Beeinträchtigung der Lebensqualität verbunden sei.

Darüber hinaus gibt es Hinweise dafür, dass immer mehr Menschen die Kastanienstraße als Schleichweg nutzen, wie ein Anwohner berichtet.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Erste Königin von Altschermbeck nach dem Krieg: Elisabeth Steins unvergessliche Erinnerungen

Elisabeth Stein, die erste Altschermbecker Schützenkönigin nach dem Krieg, erzählt lebhaft von ihren Erlebnissen und ihrer überraschenden Wahl zur Königin im Jahr 1949. Trotz...

Angebliche Messerattacke auf Schermbeckerin war Selbstverletzung

Überraschende Wende im Fall der angeblichen Messerattacke auf eine Schermbeckerin: Die Frau hat nun zugegeben, sich die Verletzungen selbst zugefügt zu haben. Dank der akribischen...

Kulturprogramm: Schermbecker Landhelden stellen Events der Extraklasse vor

Von Steffi Neu bis hin zu die Tenöre4you sowie von der „Schlager Rock“-Party bis zu magischen Zaubermomenten. Events der Extraklasse kommen nach Schermbeck. Am 19....

Sommersonnenwende ohne Sommerfeeling

Dauerregen und graue Wolken: Bislang ist die Sommerlaune in Schermbeck eher getrübt. Dabei findet heute abend (20. Juni) bereits die Sommersonnenwende statt und die...

Klick mich!