Schermbecker „Ballroom“-Tänzer stellten sich den Wertungsrichtern

Schermbeck (pd). Fast 200 Schülerinnen und Schüler tanzten am letzten Samstag  beim Landeswettbewerb „Tanzende Schulen 2017“ des Tanzsportverbandes NRW in Bochum im Mannschaftswettbewerb Paartanz und im Formationswettbewerb.

v.l.n.r.: Marie André, Hannah Graaf, Jolyne Steeg, Luka Große-Ophoff, Gianluca Venezia, Ragnar Buddenkotte

Im Paartanz starteten 10 Teams in den Altersgruppen (5. – 9. Klasse und 8.- 13. Klasse). Mit dabei war das Team „Gesamtschule Schermbeck/Gymnasium Petrinum Dorsten/Schönstätter Marienschule Borken“. Die Paare trainieren im Projekt „Tanzende Schulen“ des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck unter Anleitung von Eugen Gal eine Stunde pro Woche. Angefeuert von einem begeisterten Publikum tanzten Marie André, Gianluca Venezia, Hannah Graaf, Ragnar Buddenkotte, Jolyne Steeg und Luka Große-Ophoff zwei Durchgänge Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha und Jive und als Wahltanz DiscoFox.

Die Wertungsrichter achteten dabei auf Taktsicherheit, Figurenbeherrschung und Ausstrahlung als wichtige Kriterien dieses Breitensportturniers. Voller Elan und Konzentration präsentierten die Kinder nicht nur Grundschritte sondern auch kleine Folgen. Die anfängliche Nervosiät wich nach kurzer Zeit und sie zeigten besonders beim Cha-Cha-Cha und Jive viel Lebensfreude. Auch beim DiscoFox konnten sie überzeugen.

Turnierleiterin Juliane Pladek-Stille, Fachwartin des TNW für Schulsport, Soziales und Kultur, ehrte die jungen Tänzerinnen und Tänzer mit einer Urkunde für Platz fünf in ihrer Altersgruppe.

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort