Während am Samstagvormittag das 181. Oktoberfest auf der Münchener Theresienwiese eröffnet wurde, mussten die Schermbecker noch bis zum Abend warten, um Bayerns größten Exportschlager selbst im Schermbecker Festplatz auf dem Rathausplatz miterleben zu können.

Nach der großartigen Resonanz auf die ersten vier Oktoberfeste, an denen jeweils mehr als 1100 Besucher teilnahmen, bescherte die Kiliangilde Schermbeck der Bevölkerung mit Unterstützung durch die Volksbank Schermbeck am Samstag die fünfte Auflage ihres Oktoberfestes mit weiß-blauem Budenzauber. „Tolle Leute, tolle Stimmung, alles ausverkauft“, schwärmte Kilian-Präsident Rainer Gardemann. Fotos: Helmut Scheffler

20.09.2014 263

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelManuel Diekhoff besiegte den Vogel
Nächster ArtikelOktoberfest Schermbeck 2014
Heimatreporter

Unter der Artikel-Kennzeichnung „Heimatreporter“ postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck.
Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks „Radio Kreis Wesel“, darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des „Schermbecker Schaufenster“. Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den „Rheinland-Taler“ des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here