Anradeln auf der 3-Flüsse-Route: Start in die Fahrradsaison 2019


(pd). Die im Jahr 2011 eröffnete und 2018 noch einmal erweiterte 3-Flüsse-Route ist das touristische Leuchtturm-Projekt der LEADER-Region Lippe-Issel-Niederrhein.

Auf insgesamt 161 km verbindet sie die sieben Kommunen Hamminkeln, Hünxe, Raesfeld, Rees, Schermbeck, Voerde und Wesel. Zum Start in die Fahrradsaison 2019 erkundeten am Samstag, den 06. April 2019, Akteure der Region auf einem kurzen Routenabschnitt die niederrheinische Landschaft und interessante Orte entlang der Strecke – natürlich per Rad!

Fahrradsaison Drei Fluese Route Schermbeck
Das Foto zeigt die Teilnehmer der Radtour, direkt hinter der Ladestation stehen links Bürgermeister Dirk Haarmann und Besitzer der Rheinwacht Frank Pollmann. Herr Pollmann hat die auf dem Foto abgebildete Ladestation der 3-Flüsse-Route neu installiert. Diese wurde anlässlich des Termins feierlich in Betrieb genommen.

20 Personen haben sich an der Rheinwacht in Götterswickerhamm eingefunden, um gemeinsam zum Start in die Fahrradsaison 2019 einen besonders reizvollen Routenabschnitt der 3-Flüsse-Route zu erfahren. „Wir freuen uns durch die 3-Flüsse-Route eine Maßnahme geschaffen zu haben, welche den Radtourismus in der Region fördert und gleichzeitig die touristischen Angebote entlang der Strecke unterstützt“ erläutert Dirk Haarmann, Vorsitzender der LAG Lippe-Issel-Niederrhein und Bürgermeister der Stadt Voerde die Intention des LEADER-Projektes, welches insgesamt sieben Kommunen auf einer Strecke von 161 km verbindet.

„Durch die heutige Aktion möchten wir es Multiplikatoren aus unterschiedlichen Bereichen ermöglichen, die Strecke hautnah zu erfahren und gleichzeitig die Radroute noch bekannter machen“, erläutert Julia Jörgensen vom Regionalmanagement und gibt einen kurzen Überblick über den anstehenden Ablauf der geplanten Radtour.

Nach einigen Rückfragen ging es dann schon auf die Räder und der bunte Trupp bestehend aus den Touristikern der Region, Niederrhein Tourismus, kommunalen Vertretern und einigen interessierten passionierten Radfahrern setzte sich in Bewegung.

Auf dem Deich

Auf dem Deich entlang gab es im ersten Abschnitt der Strecke bereits einige wunderbare Blicke auf den Rhein. Nach einem kurzen Stopp am Deichkreuz Ork, wo Tim Klein von der Stadt Voerde auf die Überquerung des Rheins durch die Alliierten zum Ende des 2. Weltkrieges hinwies, ging es am Rhein entlang weiter nach Spellen. Dort erwartete die Gruppe ein kurzer „kulinarischer“ Aufenthalt auf dem „Tinthof“.

Milchviehbetrieb

Auf dem kleinen Milchviehbetrieb konnte sich die Gruppe von der Qualität des in handwerklicher Tradition hergestellten Rohmilchkäses und anderen Köstlichkeiten aus Kuhmilch überzeugen. Gut gestärkt ging es mit den Rädern in die letzte Etappe zurück nach Götterswickerhamm auf der Niederrheinroute.

Niederrheinroute

Der Weg führte hierbei durch die idyllische Landschaft des Naturschutzgebietes der „MommNiederung“. Neben den vielen Obstwiesen und -weiden, Hecken und Kopfbaumreihen gab es dort auch einige Storchennester zu bewundern.

Nach knapp drei Stunden sind die Radfahrer wieder an der Rheinwacht eingetrudelt. Alle Beteiligten waren sich einig: Diese kurze Tour auf der 3-FlüsseRoute war ein besonderes Erlebnis und macht Lust auf mehr! Wie gut, dass es noch viele abwechslungsreiche (Teil-) Strecken auf der 3-Flüsse-Route zu erkunden gibt mit spannenden Einblicken in wunderschöne Landschaften am Niederrhein und im Münsterland.

Vorheriger ArtikelVielseitigkeitsturnier des RV Gahlen
Nächster ArtikelSchermbeck – Täter stehlen hochwertigen Mercedes
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen