SPD Schermbeck nimmt Stellung zu einem Artikel in der RP

Die SPD Schermbeck möchte keine Einmischung von außen und nimmt Stellung zu einem Artikel in der Rheinischen Post.
Darin heißt es u. a.:

„Ludger Hovest, Parteichef und Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten in Wesel, empfiehlt der SPD in Schermbeck, den amtierenden Bürgermeister Mike Rexforth aus dem Lager der Christdemokraten zu unterstützen. Rexforth mache seine Arbeit gut. Da brauche es nicht zwingend einen eigenen SPD-Kandidaten in Schermbeck. Noch steht nicht fest, wer in Schermbeck als Kontrahent von Bürgermeister Mike Rexforth ins Rennen geht.“

Lieber Ludger Hovest,
zu deiner Aussage, die SPD Schermbeck solle besser keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen aufstellen, sondern statt dessen den CDU-Bürgermeisterkandidat unterstützen, teilt dir der gesamte Vorstand des SPD Ortsvereins Schermbeck Folgendes mit:

Die SPD Schermbeck verbietet sich jede Einmischung von außerhalb und trifft ihre Entscheidungen selbstständig.

Es ist weder die Aufgabe des Weseler Stadtverbandsvorsitzenden noch der Weseler SPD sich in die Wahlüberlegungen eines anderen Ortsvereins einzumischen. Diese Angelegenheit ist die alleinige Aufgabe des Ortsvereins Schermbeck. Wir mischen uns auch nicht in Belange der SPD Wesel ein. Wir werden uns zu Kommunalwahlthemen 2020 zu gegebener Zeit konkret positionieren, ohne uns von außen bevormunden oder provozieren zu lassen.
Wie du ja sicherlich weißt, entscheiden die Mitglieder in einer Mitgliederversammlung über Nominierungen für die Kommunalwahl 2020.

Dass Bürgermeister Rexforth auch aus unserer Sicht gute Arbeit für Schermbeck geleistet hat, bestreiten wir im übrigen gar nicht. Nicht umsonst hat die SPD Schermbeck viele Überlegungen, Anträge, Entscheidungen und auch die Haushaltsentwürfe der letzten Jahre zum Wohl möglichst aller Schermbecker*Innen gemeinsam mit dem Bürgermeister klar mitgetragen.

Du als Vorsitzender eines anderen Verbandes der SPD kannst von außen nicht beurteilen, wie sich der Ortsverein Schermbeck für die kommende Kommunalwahl aufstellen sollte. Dies gilt eben auch für die Frage der Bürgermeister-Kandidatur.
In Zukunft kümmere dich bitte ausschließlich um die Belange der SPD Wesel.

für den Vorstand des SPD OV Schermbeck
Petra Felisiak, Vorsitzende

Vorheriger ArtikelFeuerwehr musste 400 Meter Ölspur beseitigen
Nächster ArtikelGrußwort des Bürgermeisters der Gemeinde Schermbeck
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie