Zum 40. „Biergang“ starteten am 18. Oktober 2003 die Mitglieder des Stammtischs „Dickes Schwein“ am Schermbecker Hallenbad. Die Karre, deren Oberteil dem Namen des Stammtisches gerecht wird, hatte Werner Winck mit einer großen schmiedeeisernen „40“ versehen. Zum Reiseproviant gehörten zwei Fässchen Bier. „Früher waren die Fässer größer“, stellte Willi Krebber in der Rückschau auf widerstandsfähigere Lebern fest. 2003 setzte man schon mehr auf feste Kost.

40-Jahre-Dickes-Schwein,-DS

Reichlich viele Würste wurden verstaut. Im Jubiläumsjahr 2003 gehörten dem Stammtisch folgende Mitglieder an: Jürgen Hecheltjen, Wilhelm Heying, Heinz Kammeier, Hermann Klosterköther, Willi Krebber, Peter Kubik, Manfred Lemke, Erich Rütter, Werner Winck und Reiner Horstkamp. H.Sch./Foto Scheffler

Vorheriger ArtikelTeilgenehmigung für Austonung in Schermbeck
Nächster ArtikelSchermbecker Fotoalbum 1988
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.