Zum wiederholten Mal versteigert die Gemeinde Schermbeck Fundsachen online! Versteigert werden nur Fundsachen, die länger als ein halbes Jahr aufbewahrt wurden und für die sich kein Eigentümer ermitteln ließ.

Fahrräder, Schmuck, Handys und Sonstiges können online von Interessenten per Mausklick ersteigert und dann selbst abgeholt werden.

 Start der Auktion: 28.08.2014 17:00 Uhr

Ab dem 31.07.2014 kann man in einer Vorschau die Sachen im Internet ansehen unter: www.e-fund.eu

Versteigerung und Ablauf

Festgelegt sind ein Höchst- und ein Mindestgebot. In unserem Fall beginnt die Auktion mit dem Höchstpreis. Die Versteigerung läuft 10 Tage. In Cent Schritten fällt der Preis während dieses Zeitraums und nähert sich dem Niedrigpreis an.

Interessenten haben die Möglichkeit, eine beliebige Kaufsumme anzugeben oder bei einem bestimmten Preis zuzuschlagen. Für viele Artikel beträgt das niedrigste Gebot nur ein Euro.

Ein Beispiel zum Verständnis: Ein Kinderrad wird mit einem Höchstpreis von 70,00€ eingestellt. Interessent Nr. 1 trägt ein Gebot von 10,00€ ein. Im weiteren Verlauf bietet eine zweite Person mit und ist bereit 25,80€ zu bezahlen. Ein Käufer schlägt zu, als die Summe auf 28.90€ fällt und hat den Zuschlag.

Alle Artikel werden ohne Gewähr und ohne Garantie verkauft und müssen nach Ablauf der Auktion im Bürgerbüro abgeholt und bar bezahlt werden. Eine Rückgabe oder ein Umtausch ist nicht möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen das Team Bürgerbüro während er Öffnungszeiten unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 02853-910-0

 Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

Mo: 07:00-16:00 Uhr

Die: 08:00-12:00 Uhr

Mi: 08.00-12:00 Uhr

Do: 07:00-18:00 Uhr

Fr: 08:00-13:00 Uhr

 

bei Abholung von Fundsachen nur nach Vereinbarung.

 

Vorheriger ArtikelPETA setzt 500 Euro Belohnung
Nächster ArtikelCitroen von Firmengelände gestohlen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie