Anzeigespot_img
9.9 C
Schermbeck
Freitag, Februar 3, 2023
Anzeigespot_img
StartLokalesSanierungskosten für den TuS Gahlen sorgt im Ausschuss für Diskussion

Sanierungskosten für den TuS Gahlen sorgt im Ausschuss für Diskussion

Veröffentlicht am

Haupt- und Finanzausschuss kam im Rathaus zusammen. Wenn der Haupt- und Finanzausschuss im Rathaus zu einer Sitzung zusammenkommt, geht es um Geld.

So auch am 30. November. Dabei reichte das Spektrum der Beträge, um die diesmal gerungen wurde, von eher bescheidenen wenigen hundert bis hin zu stolzen 400.000 Euro. Doch gerade in Krisenzeiten geht es manchmal um jeden Cent.

Der Wert des Ehrenamts

Das wurde besonders an den Tagesordnungspunkten 6 und 7 deutlich. Um die Bedeutung des Ehrenamtes deutlicher hervorzuheben, stand zur Diskussion, die Verleihung der Ehrenamtsmedaille in einem gesonderten feierlichen Rahmen, wie es in diesem Jahr bereits geschehen ist, durchzuführen und nicht „vorzugsweise in der letzten Ratssitzung“, wie es in § 5 Satz 1 der Richtlinien verankert ist. Auch der Stichtag für die Einreichung von Vorschlägen sollte auf den 15.4. des jeweiligen Vorjahres verlegt werden. Gegen die Stimmen von BfB und Grünen wurde der Änderungsbeschluss angenommen. Zudem wurde von Hubert Große-Ruiken (CDU) angeregt, das bereits 2008 festgelegte Preisgeld in Höhe von 250,00 Euro auf 500,00 Euro zu verdoppeln.

Marode Heizungsanlage des TuS Gahlen

Ganz andere Größenordnungen standen wenige Minuten später im Raum. Es ging um einen Zuschuss von 397.891,40 Euro für die Sanierung der Heizungsanlage des TuS Gahlen 1912 e.V. an der Sportanlage „Im Aap“.

Angesichts der Summe wurde auch die Diskussion lebhafter. So wies Rainer Gardemann (CDU) darauf hin, dass die Anlage in die Jahre gekommen und marode sei. „2.000 Euro reichen gerade für eine notdürftige Reparatur, aber nicht für eine Sanierung!“

Klaus Roth (BfB) sah das anders: „Mir fehlen die Alternativen. Wir wissen nicht, wohin der Haushalt in den nächsten Jahren hinsteuert.“

Bundesförderprogramm wurde eingestellt

Angemerkt wurde auch, dass man der Sanierung der maroden Heizungsanlage den Vorzug vor der Neugestaltung der Außenfläche hätte geben sollen. Ein Vorwurf, den Bürgermeister Mike Rexforth so nicht stehen ließ: „Das Ziel war ein Bundesförderprogramm, das aber eingestellt worden ist. Der TuS Gahlen hat immer wieder darauf hingewiesen. Das Projekt ist aber immer wieder nach hinten gestellt worden.“ Zudem verwies er darauf, dass zu einem gut funktionierenden Gemeinwesen auch starke Vereine und eine starke Infrastruktur gehören. Ulrike Trick (Grüne) sah angesichts einer Summe von fast 400.000 Euro viele Fragen ungeklärt.

Timo Gätschmann (Fraktion für Ratsverjüngung, Arbeit, Kommunales etc.) erinnerte daran, dass durch Investitionen auch nennenswerte Sparpotenziale entstehen können, z. B. durch die Einsparung bei den Heizkosten mit fossilen Energien.

Die Fronten löste schließlich CDU-Fraktionschef Rainer Gardemann mit einem salomonischen Vorschlag auf. Er plädierte für eine Änderung der Beschlussvorlage, bei der die Sanierungskosten zwar in den Haushalt für das kommende Jahr eingestellt werden, die endgültige Freigabe jedoch erst in der nächsten oder übernächsten Sitzung erfolgen soll, um zuvor die aufgekommenen Fragen zu klären. Ein Vorschlag, der auf breite Zustimmung stieß.

NEUSTE ARTIKEL

Verwöhn-Mahl zum zweiten Mal

Die beiden Schermbecker Kirchengemeinden laden wieder ein zum Verwöhn-Mahl: Samstag, 18.02.2023 um 12.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Kempkesstege 2 Das Verwöhn-Mahl im Januar wurde von...

Verkehrskonzept Schermbeck: Klaus Roth spricht sich für die Variante 1 aus

Klaus Roth spricht sich für das Verkehrskonzept Variante 1, wie auch Betroffene, die in der Mittelstraße wohnen oder ein Gewerbe betreiben und die Vorsitzenden...

Bürgermeister Rexforth äußert sich zum Rundbrief von Thomas Pieniak

Rundbrief von Thomas Pieniak nach seinem BfB-Austritt. Kritisiert werden hier u. a. Beschlüsse und zu hohe Ausgaben Am 6. Januar gab Thomas Pieniak seinen Austritt...

108 News der Woche: Maskenpflicht entfällt im ÖPNV,  Polizei warnt Hundebesitzer in Brünen und WDR 5 Stadtgespräch über den Wolf

Willkommen zur 108. Folge des Schermbeck Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol über Wegfall der Maskenpflicht im ÖPNV, die polizeiliche Warnung...