Zu einer längeren Ölspur wurde die Feuerwehr Schermbeck am Freitag gegen 9.17 Uhr alarmiert.

In der Erstmeldung war die Ölspur mit 0.30 m x 800 Meter benannt. Nach weiterer Erkundung belief sich die Strecke auf 0,30 m x ca. 3200 Meter. Aufgrund dessen wurde zur Unterstützung der Löschzug Gahlen nachalamiert.

Gemeinsam wurde die Ölspur abgestreut. Durch das Ordnungsamt der Gemeinde Schermbeck wurde eine Spezialfirma für die Ölspurbeseitigung bestellt. Nach deren Eintreffen wurde die Einsatzstelle an diese übergeben. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 12:00 Uhr.

Foto: Feuerwehr

Vorheriger Artikel14. März, 12 Uhr: Stand zum Coronavirus
Nächster ArtikelKonzert in St. Georg fällt am 15. März aus
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen