Gesamtschüler schaffen Waldwesen im Naturforum von Hünxe summt e.V.

Die Gesamtschule Hünxe nutzte das grüne Klassenzimmer des Insekten- und Naturschutzvereins Hünxe summt e.V. für die Projekttage der Jahrgangsstufe 7.

Jeweils fünfzehn Schüler_innen der Klassen 7b, 7d und 7e tummelten sich vom 29. Juni bis zum 1. Juli im Naturforum am Kost-im-Busch Weg in Hünxe.

Hünxe-summt
Das Foto zeigt Schüler_innen bei ihrer kreativen Arbeit. Fotos: Hünxe summt e.V.

Unter der Überschrift „Wunderbare Waldwesen“ setzten sich die Jugendlichen kreativ mit den vielfältigen Funktionen des Waldes auseinander.
„Unser Wald schützt uns vor Hochwasser und Lärm, sichert die biologische Vielfalt, ist ein Freizeitort und nicht zuletzt auch Lieferant des Werk- und Baustoffes Holz. Er birgt aber auch Geheimnisse, wie so manch wunderbares Waldwesen“, verrät Vorstandsmitglied Sabine Höcker. Im Rahmen der Projekttage machten sich die Schüler_innen daher mit den verschiedenen Funktionen des Waldes vertraut.

So gingen die Jugendlichen der Frage nach, welche Auswirkungen die wirtschaftliche Waldnutzung auf Pflanzen, Tiere und Menschen hat oder welcher Bedeutung dem Wald für den Artenschutz zu kommt. Darauf aufbauend war die Kreativität der Schülerinnen und Schüler gefragt, die ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnten.

Hünxe-summt

Aus Naturmaterialien und mit nur wenigen zusätzlichen Hilfsmitteln gestalteten sie einfallsreiche Figuren: die wunderbaren Waldwesen. Den Schülerinnen und Schülern um Frau Wans (Klasse 7b), Herrn Frank (Klasse 7d) und Frau Taylor (Klasse 7e) arbeiteten engagiert mit und hatten sichtlich Spaß an den Projekttagen im Grünen. Die Waldwesen zieren nun das Naturforum des Vereins und können als Ausstellungsstücke bei künftigen Veranstaltungen von Hünxe summt e.V.

Vorheriger ArtikelFreude über Absage an Industriegebiet „Rüster Feld“
Nächster ArtikelIm Ereigniswald Obrighoven können wieder Bäume gepflanzt werden
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse