Neukirchen-Vluyn (ots) – Wie bereits berichtet (23.01.2016), hielt sich eine 64-jährige Frau aus Neukirchen-Vluyn am Samstag (23.01.2016) gegen 08:15 Uhr im Vorraum einer Volksbank-Filiale an der Niederrheinallee auf, um an einem Geldautomaten Bargeld abzuheben.

Dabei wurde sie von einer unbekannten männlichen Person bedrängt und zur Seite geschoben. Der Unbekannte deckte die Tastatur mit einem Prospekt ab und versuchte, durch Tastatureingaben eine Bargeldauszahlung zu erreichen. Die 64-Jährige konnte den Auszahlungsvorgang beenden und sich aus dem Bankgebäude entfernen. Der unbekannte Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnhofstraße.

Eine Fahndung nach dem Unbekannten verlief erfolglos.polizei-fahndung

Da die Ermittlungen der Kriminalpolizei bislang keine Hinweise auf den Tatverdächtigen ergeben haben, fragt die Kriminalpolizei nun:

Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zu deren Identität bzw. Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Neukirchen-Vluyn, Tel.: 02845 / 9334-0.

Täterbeschreibung:

Etwa 20 Jahre alt; 160 cm – 165 cm groß; ausländische Erscheinung; leichter Oberlippenbart; bekleidet mit schwarzer Hose und rot wattierter Jacke.

Vorheriger ArtikelDie Flüchtlinge unter uns – Wer sind sie?
Nächster ArtikelWer hat es verdient? Ehrenamtliche Tätigkeit in Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie